Kieler Institut für Gymnastik und Tanz

Ellen-Cleve Kreis e.V.

Wer sind wir?

Der Ellen Cleve-Kreis e.V. wurde 1956 von K. A. Meyer-Bothling zur Unterstützung der Arbeit seiner Frau, der Kieler Gymnastik -Schulleiterin Ellen Cleve, gegründet. Die Ziele des Förderkreises sind bis heute, die moderne Gymnastik zu fördern, den Gymnastik-Nachwuchs zu unterstützen sowie nationale und internationale Beziehungen zu vertiefen.

Ellen Cleve wurde 1911 in Kiel geboren, besuchte das Kieler Lyzeum, bestand das Abitur nach dem Umzug der Familie in Potsdam und studierte einige Semester in Berlin. Ihre eigentliche berufsbestimmende Ausbildung erhielt Ellen Cleve jedoch im Tanz bei Mary Wigman, in der Musik u.a. bei Edwin Fischer und in der Gymnastik bei Berthold Schmidt, dessen Berliner Schule sie 1933 als geprüfte Gymnastiklehrerin verließ.- Ausdrucksformen als Künstlerin fand Ellen Cleve in eigenen Tanzschöpfungen, als Choreografin, als Tänzerin und Sprecherin im Rundfunk. Kreativität und Ausdrucksvermögen werden durch Dokumente aus der Potsdamer Zeit eindrucksvoll belegt.-

Nach den Kriegswirren kehrte Ellen Cleve nach Kiel zurück und erhielt 1950 die Genehmigung zur Ausbildung für „Staatlich geprüfte Gymnastiklehrerinnen“ in ihrer Privatschule. Diese Aufgabe hat sie über Jahrzehnte wahrgenommen. Seit 1986 lebten Ellen Cleve und K.A. Meyer-Bothling in Canada; die Schule wurde aufgegeben. Seit 1990 führt Christiane Biallowons-Quest die Gymnastiklehrer- Ausbildung mit ähnliche Ausrichtung im neu gegründeten „Kieler Institut für Gymnastik und Tanz“ fort.

- Ellen Cleve hat in beeindruckender Weise als Künstlerin und Pädagogin die Gymnastik in Deutschland während des 20.sten Jahrhunderts mitgestaltet . Sie starb im hohen Alter 2003 in Canada.(erg. Lit.: K.-J. Gutsche (2007) Der Beitrag Ellen Cleves zur Entwicklung der modernen Gymnastik, Kieler Hefte zur Gymnastik Nr. 1, Hrsg. Kieler Institut f. Gymnastik u. Tanz)

Der EllenCleve-Kreis ist ein gemeinnütziger Verein. Er organisiert im Sinne seiner Ziele (s.o.) ständig für jedermann offene Lehrgänge nationaler und internationaler Kapazitäten auf den Gebieten Gymnastik, Tanz, Rhythmik und Musik. Höhepunkt der Veranstaltungen ist das jährlich im Rahmen der Kieler Woche durchgeführte „Internationale Kieler Gymnastiktreffen“.Die Begegnung junger Menschen über Länder- und Sprachgrenzen hinweg dient der internationalen Verständigung: Jugendliche aus vielen Ländern treffen sich zu gemeinsamen Lehrgängen und präsentieren in öffentlichen Vorführungen unterschiedliche Stilrichtungen und Interpretationen von Gymnastik,Tanz, Darstellendem Spiel, Sporttheater und anderen Formen der Bewegungskultur.


- Lernen Sie uns kennen -